Rathaus1.JPG

Märchenfest auf dem Falkenstein


Während des ca. 4 km langen Spaziergangs konnten Groß und Klein ihren detektivischen Spürsinn testen und verschiedene Fabelwesen, die sich zwischen den Bäumen versteckten, suchen und zählen. Die Spielaktion wurde begeistert angenommen, so dass der Anstieg eher von „Guck mal, da ist das nächste“ als von „wann sind wir endlich da?“ geprägt war. Einige Kinder liefen den Weg sogar mehrfach ab, um auch wirklich jedes Fabelwesen gefunden zu haben.

Auf dem Berg angekommen wartete das Team vom Parkhotel Emstaler Höhe mit verschiedenen nordhessischen Spezialitäten sowie Kaffee und Kuchen auf die durstigen und hungrigen Besucher. Die Leckereien wurden schließlich an den verschiedenen Sitzmöglichkeiten und in entspannter Runde genossen. Mehrfach kamen Erinnerungen an die alten Feste am Falkenstein auf. Märchenhaft ging es dann bei den Geschichten aus dem Bauchladentheater von Jörg Dreismann zu. Die Zuhörer jeden Alters ließen sich in die Welt der Brüder Grimm entführen und lauschten gebannt den Ausführungen des Froschs Kalle über seinen Kumpel, den Froschkönig, oder von Hase und Igel. Auch die kleine Maus, die Hänsel und Gretel in den Wald begleitet hatte, war zu Gast im Bauchladentheater.

Musikalisch begleitet durch das Backhausorchester der Naturfreunde Bad Emstal verweilten die Besucher schnuddelnd und schunkelnd einige gemütliche Stunden am Falkenstein.

Mit dem Märchenfest am Falkenstein beteiligten sich die Gemeinde Bad Emstal und die Stadt Niedenstein erstmals am regionalen Märchenfestival „7 auf einen Streich“. Verschiedene Veranstaltungen in sieben Städten und Gemeinden der Deutschen Märchenstraße werden von der Eder, zwischen Kellerwald, Chattengau und Habichtswald, innerhalb von sieben Wochen vereint.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.