Die Gemeinde liegt in der reizvollen Landschaft des südlichen Habichtswalds, eingebettet zwischen Bergen, Wäldern und Seen - hier kann man seine Seele baumeln lassen.

Bad Emstal grenzt im Norden an die Stadt Wolfhagen, im Osten an die Gemeinde  Schauenburg (beide im Landkreis Kassel) und die Stadt Niedenstein, im Süden an die Stadt Fritzlar (beide im Schwalm-Eder-Kreis), sowie im Westen an die Stadt Naumburg (Landkreis Kassel).

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Balhorn, Merxhausen, Riede und Sand, dem größten Ortsteil und Sitz der Gemeindeverwaltung.

Voller Vergangenheit sind die Orte. Burgruinen und Türme auf den Anhöhen erzählen Geschichten aus längst vergangener Zeit und ermöglichen unvergessliche Aussichten. Die historischen Gemäuer von Merxhausen waren ehemals Nonnenkloster und wurden bereits 1533 durch Philipp den Großmütigen zum Landeshospital umgewandelt. Vom Rieder Schloss winden sich Pfade durch geheimnisvollen Wald und durch verwunschene Hutungen mit ausladenden Baumriesen. Malerisch ist die mittelalterliche Wehrkirche in Balhorn. Am Fuße des Torhauses steht noch der Gerichtstisch, der so manches Leid gesehen haben muss.

Der Ortsteil Sand ist gut für eine märchenhafte Rast. Nach einem Bummel durch den wunderschönen Kurpark mit seinem Rosen- und Heilkräutergarten, laden herzhafte Genüsse aus regionaler Küche in Gasthöfen und Restaurants zum Verweilen ein.

Wissenswert
Bundesland
Hessen
Regierungsbezirk
Kassel
Landkreis
Kassel
Höhe
334 m ü. NHN
Fläche
38,67 km2
Einwohner, OT Balhorn
1.679
Einwohner, OT Merxhausen345
Einwohner, OT Riede291
Einwohner, OT Sand3.740
Einwohner, gesamt
6.055
Postleitzahl
34308
Vorwahlen
05624, 05625
KFZ-KennzeichenKS, WOH

Stand: 30.06.2017

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.